Industriekauffrau/-mann

Organisationstalent und offen für Neues?

Dann bist du hier genau richtig!

Was zeichnet den Beruf Industriekaufmann/frau aus?

Industriekaufleute durchlaufen innerhalb der Ausbildungszeit alle Abteilungen, um die Möglichkeit zu haben, in jeden Themenbereich hineinzuschnuppern.

Hier lernen sie die Zusammenhänge in einer Firma am besten kennen, vom Auftragseingang und der Materialbestellung über die Produktion bis hin zur Verladung des fertigen Produkts und der Rechnungsstellung.

Außerdem gibt es verschiedene Projekte, die sie im Laufe der Ausbildung machen dürfen.

Die Azubiseite, auf der du dich gerade befindest, ist ein solches Projekt.

Alle Fakten zur Ausbildung von Industriekaufleuten bei JELD-WEN

  • Dauer: 3 Jahre
  • Beginn: 1. September
  • Arbeitszeiten: 35-Stunden-Woche, d.h. 7 Stunden pro Tag von 08:00 bis 15:30 Uhr
  • Urlaub: 30 Tage
  • Berufsschule 1. und 2. Ausbildungsjahr: 1x pro Woche und jede 2. Woche ein zusätzlicher Tag
  • Berufsschule 3. Ausbildungsjahr: 1x pro Woche
  • Während der Arbeit bekommst du Zeit für Lernstunden, um dich optimal auf Schulaufgaben und Prüfungen vorzubereiten
  • Du darfst an vielen tollen Projekten mitarbeiten und diese auch leiten
  • Übernahmechancen: Perfekt

Das wäre wichtig:

  • ein guter Realschulabschluss
  • gute Leistungen in Rechnungswesen, Deutsch und Englisch
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise
  • ans Telefon gehen darf dir keine Angst machen
  • geduldig und organisiert sein – Genauigkeit ist wichtig
  • eigene Ideen einbringen und Projekte mitgestalten
  • mitdenken, wie man etwas verbessern könnte
  • die Arbeit am Computer macht dir Spaß
  • Du bist ein Teamplayer und kannst dich auf immer wieder neue Abteilungen einstellen
  • Trifft das auf dich zu? –>

Diese Abteilungen lernst du als Industriekaufmann/-frau bei JELD-WEN kennen

Besucher empfangen, Telefonate entgegennehmen und weiterleiten, Büromaterial an Mitarbeiter ausgeben, Ein- und Ausgangspost bearbeiten, Leihwagen annehmen

Kennenlernen der Arbeitsabläufe, z. B.
Wareneingangskontrolle, Buchen der Lieferscheine, Einlagern von Waren
Verpacken von Waren und Mustern zum Versenden, Bearbeitung von Kommissionsaufträgen

Einblick in die Materialplanung und -beschaffung

Aufgaben:
Bearbeitung der Auftragsbestätigungen, Kontrolle der Lieferscheine

Überblick über die Beschaffung von Büromaterial und Investitionen

Aufgaben:
Bestellungen erstellen, Bearbeitung von Auftragsbestätigungen, Lieferscheinen und Rechnungen

Kennenlernen der Produktionsabläufe

Aufgaben:
Wartung der Produktionskennziffern, Bearbeitung von Auftragsänderungen nach der Änderungsfrist, Aktualisierung der Schichtpläne

Einblicke in die Auftragsabwicklung in den Bereichen Erfassung, Kalkulation, Kundenbetreuung, Verpreisung

Aufgaben:
Aufträge erfassen, Preise kalkulieren, Kunden betreuen

Überblick über die Reklamationsabwicklung

Aufgaben:
Erfassung der Beanstandungen, Freigabe neuer Aufträge, Kundentelefonate

Arbeitsabläufe der Abteilung kennenlernen

Aufgaben:
Erstellen von Lieferscheinen, Frachtbriefen und Zollpapieren

Qualitätsstandards an unseren Produkten einhalten (z. B. Prüfung von technischen Türen im externen Prüfinstitut), Dokumentation von Farbmessprüfungen, Bearbeitung von fehlerhafter Ware

Kennenlernen der internen IT-Strukturen

Aufgaben:
Softwareinstallation, Aufbau der Hardware

Einblicke in den Bereichen Personalverwaltung, -beschaffung, -controlling, -administration, -entwicklung, -abrechnung, -planung.

Aufgaben:
Urlaubsanträge, Krankmeldungen, Gleitzeitanträge etc. einbuchen, Bewerbungen erfassen und auswerten, Verträge erstellen, Personalakten anlegen

Eindrücke aus der Buchhaltung und des Controllings bekommen

Aufgaben:
Bearbeitung und Archivierung der Rechnungen

Interesse geweckt?

Bei Fragen rund um die Ausbildung zur/zum Industriekauffrau/-mann schreib uns gerne hier!

mehr erfahren
Ausbilder/-in seit 1990

Karin Dorn

Industriekauffrau/-mann
Oettingen

Das sagen deine zukünftigen Kollegen:

“Als Industriekauffrau kann ich überall hin und danach gibt es gutes Geld”
“Ich bin handwerklich nicht so begabt – die Arbeit im Büro liegt mir viel mehr!”
“Eigentlich war meine Jobwahl Zufall – aber jetzt finde ich die Möglichkeiten und das Betriebsklima spitze!”
“Büro war schon immer für mich klar und nach dem Praktikum stand fest, dass ich hier meine Ausbildung machen möchte”

Wenn der Beruf des Industriekaufmanns/ der Industriekauffrau dir nicht so zusagt, gibt es bei JELD-WEN noch viele andere Möglichkeiten – schau dich doch einfach mal bei den anderen Ausbildungsberufen um!

© JELD-WEN Deutschland GmbH & Co. KG 2020. Alle Rechte vorbehalten
Impressum - Datenschutz